· 

Laizer Fußballer im Sammelfieber

Album und Sammelkarten sind im E-Center erhältlich - Tauschbörsen im Mai

Schirmherrin Gerlinde Kretschmann öffnet im Beisein von Jugendleiter Harald Maier und Joachim Glas den ersten Stickerpack. (Foto: Peggy Meyer)


Seit September liefen die Planungen auf Hochtouren, nun ist es endlich soweit: Das Sammelalbum und die Sticker mit allen Gesichtern des FC Laiz 1919 e.V., eine limitierte Auflage zum 100-jährigen Vereinsjubiläum, sind seit Samstag im E-Center Sigmund erhältlich. Schirmherrin Gerlinde Kretschmann gab mit dem Öffnen des ersten Päckchens den offiziellen Startschuss für die Aktion und löste bei den Anwesenden einen Kauf- und Tauschrausch aus.

 

Auch wenn es das Wetter nicht ganz so gut meinte und die Fußballer sich gut warm kicken mussten – die Auftaktveranstaltung am Samstag vor dem E-Center Sigmund im Sigmaringer Gewerbegebiet stieß auf große Resonanz. Neben der Versorgung hatte der FC Laiz ein kleines EM-Soccerturnier organisiert und so kickte Italien gegen Frankreich und Spanien gegen Deutschland. Am Ende waren alle Sieger. Denn der Fokus lag diesmal nicht auf dem Ball, sondern auf dem grün-weißen Sammelalbum zum Jubiläum 2019. Das Heft bietet Platz für 307 Sticker, auf denen alle Spieler, Verantwortlichen und wichtigen Persönlichkeiten des FC Laiz verewigt sind. Jugendtrainer Harald Maier dankte bei der Auftaktveranstaltung den vielen regionalen Sponsoren, vor allem aber dankte er Vereinsmitglied Werner Britz, der die Aktion mit großem Einsatz initiiert hatte. Gerade in den schwierigen Zeiten des Datenschutzes sei das eine riesige Herausforderung.

 

Bis zum 22. Juni läuft nun der Verkauf, für den 4. und 25. Mai sind Tauschbörsen auf dem Laizer Fußballplatz geplant. Eine dritte soll im E-Center stattfinden. Geschäftsführer Bernd Sigmund sagt, er sei gerne Partner bei der Aktion, denn „schließlich hat der Verein sehr hartnäckig und liebenswürdig um Unterstützung gebeten“. Auch Schirmherrin Gerlinde Kretschmann ist begeistert. Als bekennender FC-Laiz-Fan war es ihr Freude und Ehre zugleich, die erste Packung Sammelkarten öffnen zu dürfen. Das Starterpack zum Einstieg beinhaltet das Sammelalbum und fünf Stickerpacks und ist für fünf Euro erhältlich. Die einzelnen Stickerpacks mit jeweils fünf Karten kosten je 80 Cent. Beim Verkaufsstart türmten sich bei einigen Familien bereits die Kartenberge. Natürlich war die Freude über das eigene Foto oder das eines Familienmitglieds besonders groß. Der neunjährige Nils buffte seinem Bruder Janne voll Freude in die Seite und hielt stolz sein Bild hoch. „Guck mal, da bin ich“, sagte er und strahlte dabei übers ganze Gesicht.

 

Zumindest einer wird jetzt wieder ruhiger schlafen können: Werner Britz. „Er ist oft nachts wach geworden und aufgestanden, um an den Bildern weiterzuarbeiten“, verriet seine Frau Hilde. Nun kann er sich entspannen und ein wenig die Daumen drücken, dass viele vom Sammelfieber angesteckt werden.

 

Quelle: Peggy Meyer, Schwäbische Zeitung Sigmaringen