· 

Abstieg konnte nicht abgewendet werden - Ein Rückblick

Trotz des fulminanten Enspurts an den letzten sechs Spieltagen konnte der Abstieg aus der Bezirksliga nicht verhindert werden. Sechs Spieltage vor Ende der Saison stand die 1. Mannschaft mit13Punkten noch auf dem letzten Tabellenplatz und mit 13 Punkte hinter dem FC Krauchenwies/Hausen, die zum Ende der Saison den Relegationsplatz belegten. Der starken Leistung und WillensstärkederMannschaft war es zu verdanken, dass noch einmal Hoffnung aufkam. Der Sieg gegen den SV Sigmaringen (7:0) war der Wendepunkt. Dadurch konnte der letzte Platz verlassen und Aufholjagd begonnenwerden.Es folgten weitere Siege gegen Bad Buchau (1:0), Uttenweiler (3:2) und Krauchenwies (2:1). Auch in Rottenacker wurde ein weiterer Punkt (1:1) geholt. Somit war der Rückstand auf denRelegationsplatzvon zuvor 13 Punkten auf drei Punkten geschrumpft und es bestand die Möglichkeit mit einem Sieg im letzten Spiel der Saison noch den direkten Abstiegsplatz zu verlassen. Durch die 5:2Niederlagewurde diese Möglichkeit verspielt. Zudem verlor auch der FC Krauchenwies sein Spiel nicht. Dennoch lassen diese Ergebnisse der letzten Spieltage für die neue Saison hoffen. Auch der Großteil des Teams wird weiterhin bestehen bleiben. Für die neue Saison stehen bereits Neuzugänge fest. Hierzu mehr in einem weiteren Bericht. Lediglich Johannes Oswald, Andreas Fiolka, Patrick Nowak und Alex Melmann beenden ihre spielerische Karriere.