· 

E-Junioren: Meister der Staffel 7

Die E-Junioren des FC Laiz starteten in dieser Saison mit 2 Teams im Bezirk Donau. Trainiert vom Quintett Jule Maier, Dirk Blumenstock, Alexander Wangler, Benedikt Weber und Simon Sprißler wurden die Teams nach den Jahrgängen 2008 und 2009 aufgeteilt.

In der Herbstrunde spielte der ältere Jahrgang als FC Laiz I in der Qualistaffel 5. Nach 5 Siegen und einer Niederlage, beendete man die Vorrunde mit 15 Punkten und 31:16 Toren auf Platz 2 hinter Tabellenführer SGM Hettingen I.

Der jüngere Jahrgang 2009 machte es gleich und beendete die Vorrunde als FC Laiz II mit 4 Siegen und 2 Niederlagen, als Tabellenzweiter der Qualistaffel 6. Es wurden 12 Punkte, mit 34:22 Toren errungen.

Zur Frühjahrsrunde wurden die Teams der Kreisstaffel 7 (FC Laiz I / Jg.2008) und Kreisstaffel 8 (FC Laiz II / Jg.2009) zugeteilt. Der FC Laiz II konnte die tolle Vorrunde bestätigen und erzielte wiederum 12 Punkte aus 6 Spielen und belegte zum Abschluss mit 29:13 Toren den 2. Tabellenplatz.

Der FC Laiz I blieb nach der Winterpause ungeschlagen und konnte mit 5 Siegen, einem Unentschieden und 41:9 Toren die Tabellenspitze erlangen. Punktgleich auf Rang 2 folgte die SGM Hohentengen/Ölkofen/Hundersingen I .Da im Juniorenbereich das Torverhältnis nicht über einen Staffelsieg entscheidet, musste am Mittwoch, 26.06. ein Entscheidungsspiel über die Meisterschaft entscheiden.

Mit dem bis dato heißesten Tag des Jahres wurde das Finale ein kräftezehrender Höhepunkt für die Jungs des FC Laiz. In einem spannenden Spiel konnte das Laizer Team schnell mit 2:0 durch Tore von Leon Kralj in Führung gehen. Die SGM Hohentengen verkürzte aber schnell per Elfmeter auf 2:1. Die beiden Halbzeiten wurden auf Grund der Temperatuten um 35°C jeweils nach 12 Minuten Spielzeit durch Trinkpausen unterbrochen. Im zweiten Teil der ersten Hälfte kam die SGM Hohentengen immer besser ins Spiel und forderte den Laizer Torhüter Nils Schmidt zu einigen tollen Paraden. Er sicherte die Laizer Führung bis zur Halbzeitpause. Der FC Laiz kam dann besser aus der Kabine und tränkte auf die Entscheidung. Einige guten Chancen wurden aber liegen gelassen und somit blieb das Spiel spannend bis zum Spielende. Durch den großen Kader des Laizer Teams, der durch Spieler vom Jahrgang 2009 verstärkt wurde, konnte aber gegen Ende die Kraftvorteile ausgespielt werden. So brachte man am Ende doch souverän den Sieg über die Zeit und der Jubel unter „Wasser- und Sprudel-Dusche“ war riesen groß. Die E-Junioren konnten somit eine tolle Saison mit der Meisterschaft krönen.

Großes Lob auch an die Mannschaft der SGM Hohentengen/Ölkofen/Hundersingen, die dem Laizer Team sportlich alles abverlangt hat. Auch wenn es für die Spieler der Gastgeber eine bittere Niederlage war, wurden nach Spielende gegenseitig sportlich fair die Glückwünsche ausgetauscht.

 

Für den FC Laiz spielten: Nils Schmidt, Felix Dreher, Moritz Koppenberg, Anton Bermann, Jonah Blumenstock, Linus Sprißler, Leon Kralj, Efe Kaymakci, Tobias Rudi, Levin Oktan, Dario Mattes, Marcel Thomanek, Silas Wangler

 

Die beiden Jahrgänge 2008 und 2009 bildeten über die gesamte Spielzeit eine harmonische Gemeinschaft und konnten großartige Ergebnisse erzielen. Beim abschließenden Entscheidungsspiel war dieser Teamgeist der entscheidende Faktor zum Erfolg. Super gemacht Jungs! (Text: S. Sprissler)