· 

FC Laiz – SV Sigmaringen 3:0(0:0)

Tore: Fabio Kleiner, Szabolcs Juhasz, Sercan Özen


Eine stattliche Zuschauerkulisse und ein schönes Oktoberwetter sorgten für den passenden Rahmen am Samstagnachmittag, als der gutleitende Schiedsrichter das Stadtderby anpfiff. Von Beginn an merkte man dem FC an, dass er das Spiel unbedingt gewinnen möchte und so hatte u. a. Dominik Weber die Führung auf dem Fuß, doch seinen Distanzschuss konnte SV-Schlussmann Patrick Ahrend parieren. In den ersten zwanzig Minuten rückte Ahrend immer mehr in den Mittelpunkt, der durch starke Leistungen den Rückstand für die Kreisstadt bewahrte. Die Offensivbemühungen der Gäste gingen hauptsächlich über Abdulahad, der mit seinen Dribblings die FC-Abwehr, um die Innenverteidiger Kleiner und Marquard, in Schach hielt. Nach gut einer halben Stunde war es Abdulahad, der von Kleiner elfmeterwürdig gefoult wurde, allerdings mit einem Elfmeter an FC-Keeper Stauß scheiterte.


Nach Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber das Tempo und konnten in der 61. Minute durch Kleiner verdient in Führung gehen. Der zur Halbzeit eingewechselte Tokarek konnte Spielmacher Abdulahad aus dem Spiel nehmen, sodass der Gast keinen geordneten Angriff mehr ausspielen konnte. Eroberten die stark aufspielenden Özen und Weber im Zentrum das Leder, ging es aus FC Sicht schnell ins vordere Drittel und man kam zu Torabschlüssen. Einen von diesen Abschlüssen konnte Juhasz in der 77. Minute zum 2:0 im Tor unterbringen. Als Özen in der 86. Minute den 3:0 Endstand herstelle, war dem grün-weißen Jubel keine Grenzen mehr gesetzt.


Zwei Derbys fanden in 2019 statt und beide konnte der FC, mit einem Torverhältnis von 10:0, erfolgreich gestalten.


Durch den Sieg zieht der FC mit der Kreisstadt nach Punkten gleich und belegt nun Platz 7.