· 

Vorbereitung

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende
 
Ein Zwischenfazit der aktuellen Vorbereitung zeigt auf, dass es mit halber Kraft nicht geht. Als man zuerst den Bezirksligisten SV Langenenslingen mit 5:1 besiegte und dem Testspielgegner deutlich die Grenzen aufzeigte, gelang nur ein paar Tage später beim B-Ligisten Türk. SV Pfullendorf rein gar nichts und man unterlag verdient, trotz 2:0 Pausenführung, mit 3:2. Zu unterschiedlich waren die Leistungen in beiden Partien, die auch aufgrund personellen Umstellungen zustande kamen. Gegen Langenenslingen zeigte nicht nur wieder Sercan Özen, dass er bereits in bestechender Frühform sich befindet, in dem er erneut sich zweifach in die Torschützenliste eintrug, sondern auch Neuzugang Kadir Emruli, dass er eine Allzweckwaffe im Laufe der Rückrunde werden kann. 
Die Abwehr um Routinier Alexander Schneider und Kapitän Markus Marquard zeigte sich im Vergleich zum Spiel gegen den SV Vogt deutlich verbessert und lies der Bezirksligaoffensive kaum Chancen zu. 

Ein anderes Gesicht zeigte das Team in Pfullendorf, dass die gezeigte Leistung ein paar Tage zuvor nicht bestätigen konnte. Nun hofft man im FC-Lager, dass dies ein Warnschuss zur richtigen Zeit gewesen ist und nun die volle Konzentration auf der letzten Vorbereitungswoche liegt. Am Samstag bestreitet der FC das letzte Testspiel gegen den Bezirksligisten Rot-Weiß Salem auf dem Kunstrasenplatz in Sigmaringen. Angepfiffen wird die Partie um 18 Uhr.